Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Bildungsangebote

Für den Besuch der Gedenkstätte und Museum Sachenhausen kann zwischen verschiedenen Bildungsangeboten gewählt werden:

  • Zweistündige allgemeine oder thematische Führungen in zahlreichen Sprachen.
  • Aktivierende Kurzzeitformate z.B. im Rahmen von selbstgeführten Rundgängen.
  • Eine Audioführung in zahlreichen Sprachen kann im Besucherinformationszentrum entliehen werden.
  • Ganztägige Studientage mit methodischen oder thematischen Schwerpunkten. Im Rahmen eines Studientags mit Fundstücken oder Häftlingszeichnungen erschließen sich Gruppen den Alltag der Häftlinge durch die Beschäftigung mit Quellen. Für thematisch vertiefende Studientage steht ein breites Themenspektrum zum historischen Ort oder zu einzelnen Häftlingsgruppen zur Auswahl.
  • Mehrtägige Seminare und Projekte wie beispielsweise Rechercheprojekte zu KZ-Außenlagern oder die Begleitung von Gedenkveranstaltungen. Für Mehrtagesseminare kann auch ein kunst- oder medienpädagogischer Zugang gewählt werden.
  • Internationale Jugendbegegnungen und Workcamps.

Viele der mehrtägigen Programme werden in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte „Haus Szczypiorski“ durchgeführt.

Im Sinne der Barrierefreiheit bieten die pädagogischen Dienste auf Nachfrage gerne individuelle Unterstützung an.