Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Collection and Research

Die Sammlungen der Gedenkstätte – Archiv, Bibliothek, Depot und Mediathek – bieten gute Möglichkeiten für die Forschung. Der Grundstein der Sammlungen wurde mit der Errichtung der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen gelegt. Für das im April 1961 in der ehemaligen Lagerküche eröffnete Lagermuseum übergaben ehemalige Häftlinge viele Gegenstände aus der Zeit ihrer KZ-Haft, darunter Zeichnungen, Briefe und Gegenstände aus dem Alltagsleben im Konzentrationslager als Schenkung.

Die Sammlungen umfassen archivalische und museale Bestände zum KZ Oranienburg, zum
KZ Sachsenhausen und seinen Außenlagern, zum Sowjetischen Speziallager Nr. 7 / Nr. 1 Sachsenhausen sowie Nachlässe einzelner Häftlinge und Dokumente zur Geschichte der Gedenkstätte.

Die Sammlungen werden ständig erweitert. Die Präsenzbibliothek hält Fachliteratur und Zeitungsausschnittsammlungen bereit.